Top

Gemeinschaftsschule auf dem Campus Rütli

Konzept der Mittelstufe

Wer die Mittelstufe der Gemeinschaftsschule auf dem Campus Rütli besucht, kann auf verschiedenen Wegen zum Schulabschluss zu gelangen. Grundsätzlich sind alle Abschlüsse erreichbar: der berufsorientierende Abschluss ebenso wie die Berufsbildungsreife (BBR), der Mittlere Schulabschluss (MSA) oder das Abitur. Es lohnt sich, das Ziel früh in den Blick zu nehmen, denn immer wieder stehen Entscheidungen an.

Schwerpunktsetzung in verschiedenen Lernwegen

Mit dem Eintritt in die Klasse 7 entscheidet man zuerst, ob man lieber in jahrgangsgleichen Klassen oder in jahrgangsübergreifenden Gruppen lernt. In jahrgangsgleichen Klassen kann man einen musikalischen Schwerpunkt wählen. Jeweils eine Klasse pro Jahrgang musiziert gemeinsam für zwei Jahre als Bläserensemble, auch in gemeinsamen Auftritten. Zwei weitere Klassen werden von der Jahrgangsstufe 7 bis 10 im Klassenverband geführt. Circa 25 Schüler*innen pro Jahrgang können das jahrgangsübergreifende Lernen in gemischten Gruppen der Jahrgänge 7 bis 10 fortsetzen.

Gemeinsame Verantwortung

Allen Klassen und Gruppen gemeinsam ist, dass die Lernwege der Schüler*innen eng begleitet werden. In Schüler*in-Eltern-Lehrer*in-Gesprächen loten wir mindestens zweimal im Jahr gemeinsam aus, welche Ziele angemessen sind und wie sie erreicht werden können. Das Logbuch, in dem Schüler*innen ihre Leistungen und Vorhaben dokumentieren, dient zudem als Grundlage für regelmäßige Rückmeldungen während des Jahres.

Fremdsprachen

Englisch wird als erste Fremdsprache fortgesetzt. Wer sich die gymnasiale Oberstufe zum Ziel setzt, kann bereits in Klasse 7 mit der Wahl zwischen Französisch und Spanisch im Bereich des Wahlpflichtunterrichtes darauf hinarbeiten.

Darüber hinaus bieten wir die Möglichkeit, die Familiensprachen Arabisch und Türkisch in entsprechenden Sprachen-AGs bis zur Prüfungsreife vorzubereiten. Wer am Ende der Klasse 10 das Sprachenzertifikat erwirbt, hat ebenfalls den Nachweis erbracht, zwei Fremdsprachen zu beherrschen.

Um eine zweite Fremdsprache zum Abschluss zu bringen, legt man sich auf vier Jahre fest.

Wahlpflichtunterricht

Im Wahlpflichtunterricht unterstützen wir zuverlässig auch diejenigen, die mehr Sicherheit in der deutschen Sprache erreichen möchten.

Sportliche, handwerkliche und künstlerische Angebote sowie Medientechnik berücksichtigen die Neigungen der Schüler*innen. Die Vielfalt an Angeboten wird in den Jahrgängen 9 und 10 in Pflicht-AGs mit Experten*innen ergänzt.

Anders als bei der Wahl der Fremdsprache kann man die Angebote des Wahlpflichtunterrichts und der Pflicht-AG jedes Schuljahr neu wählen und so verschiedene Fähigkeiten erkunden.

Berufsvorbereitung

Ab Jahrgang 7 ist die Berufsorientierung ein zentraler Baustein mit einem umfassenden Angebot in allen Jahrgängen.

Fürs Leben lernen

Für die meisten Jugendlichen ist Schule auch als Treffpunkt wichtig. Hier festigt man Freundschaften, hier trägt man auch mal Konflikte aus, hier übernimmt man Verantwortung für sich und für andere.

In der Gemeinschaftsschule ist es normal, verschieden zu sein. Das erfordert Respekt und Einfühlung, Neugier und Toleranz. Miteinander zu lernen, welche Spielregeln gelten und warum, dafür nehmen wir uns Zeit. Soziales Lernen steht daher bei uns ebenso im Stundenplan wie Klassenaktivitäten oder der Klassenrat. Denn wir sind davon überzeugt, dass es für mündige Bürger*innen dazugehört, sich im Miteinander von Verschiedenheiten zu üben.

Kontakt

Gemeinschaftsschule auf dem Campus Rütli
Rütlistraße 41
12045 Berlin

 

Sekretariat der Mittel- und Oberstufe
Tel.: 030 600 34 76 0
sekretariat [@] campusruetli.de

Schulleiterin
Cordula Heckmann
Stellvertretende Schulleiterin
Kerstin Ruoff

 

Grundstufe der Gemeinschaftsschule auf dem Campus Rütli
Weserstraße 12
12047 Berlin

 

Sekretariat der Grundstufe
Tel.: 030 600 34 76 90
sekretariat-grundstufe [@] campusruetli.de

Grundstufenleiterin
Christina Eichholz
Stellvertretender Grundstufenleiter
Sascha Wenzel