Top

Gemeinschaftsschule auf dem Campus Rütli

Übergänge

Alle Übergänge werden an unserer Schule sensibel und verantwortungsvoll mit Kindern, Jugendlichen und Eltern gestaltet.

Seit mehr als zehn Jahren kooperiert die Grundstufe mit sieben Kitas aus dem Kiez und der näheren Umgebung. Durch vielfältige Aktionen und einen regelmäßigen Austausch zwischen Pädagogen*innen aller Einrichtungen wird der Übergang von der Kita in die Grundstufe vorbereitet, zum Beispiel durch…

  • Vorlesestunden von Schulkindern für Kitakinder
  • einen Besuch der Lernwerkstatt der Schule
  • einen Elterninformationsabend in der Kita zum Thema Schulanfang
  • Schnupperstunden.

Auch der Übergang von den JüL-Gruppen der Jahrgänge 1-3 in die JüL-Gruppen der Jahrgänge 4-6 wird gemeinsam mit den Kindern und Eltern verantwortungsvoll und sensibel vorbereitet. Aus den „Großen“ werden für ein Jahr wieder die „Kleinen“.

Bei der Bildung der neuen Gruppen der höheren Jahrgänge orientieren wir uns an den an unserer Schule erarbeiteten pädagogischen Grundsätzen. Das Ziel ist immer eine größtmögliche Heterogenität in allen Gruppen.

Um den Kindern den Übergang zu erleichtern, sind im zweiten Halbjahr des dritten Jahrgangs Meilensteine im Prozess des „Hinübergleitens“ vorgesehen:

Die Kinder besuchen jeweils eine Schnupperstunde im Unterricht und in der nachmittäglichen/weiteren Betreuungszeit ihrer künftigen Lerngruppe. Außerdem nehmen sie an einem Projekttag sowie einem Ausflug der künftigen Lerngruppe 4-6 teil.

An einem Elterninformationsabend sprechen Pädagogen*innen und Eltern über den Übergang und seine Gestaltung. Eltern des fünften oder sechsten Jahrgangs berichten von ihren Erfahrungen. Die „neuen“ Eltern haben Gelegenheit, Fragen zu stellen oder auch ihre Sorgen zu äußern, die die Pädagogen*innen beantworten beziehungsweise aufnehmen.

Als Gemeinschaftsschule ist es für uns ein Kernanliegen, den Übergang von der Grund- in die Mittelstufe fließend zu gestalten. Dafür setzen wir auf ein frühzeitiges Kennenlernen sowie das Wiedererkennen von pädagogischen Ansätzen und Materialien der Grundstufe in der Mittelstufe. Hier einige Beispiele:

  • In der Grund- und der Mittelstufe wird mit einem Logbuch gearbeitet.
  • In der Grundstufe wird ausschließlich jahrgangsübergreifend unterrichtet. In der Mittelstufe kann zwischen jahrgangsübergreifenden und jahrgangshomogenen Lerngruppen/Klassen gewählt werden.
  • Die Musikbetonung der Grundstufe kann in der Mittelstufe fortgesetzt werden.
  • Ab Jahrgang 4 nehmen die Schüler*innen der Grundstufe alljährlich am Tag der offenen Tür der Mittelstufe teil.
  • Für den Jahrgang 6 werden mehrere Hospitationen in der Sekundarstufe angeboten. Dies dient dem intensiveren Kennenlernen und findet ein gutes halbes Jahr vor dem Übergang statt.
  • Einige Kolleg*innen der Mittelstufe arbeiten auch in der Grundstufe. Bei einem Wechsel sind sie bereits bekannte Vertrauenspersonen für die Kinder.
  • Es gibt gemeinsame Sitzungen der SV (Schülervertretung).
  • Die Sitzungen der GEV (Gesamtelternvertretung) finden stets mit den Eltern aus Grund- und Mittelstufe gemeinsam statt.

Im Lauf der 10. Klasse informieren wir Schüler*innen und Eltern über die Möglichkeiten und Zugangsvoraussetzungen für den Übergang in die gymnasiale Oberstufe. Dazu gibt es auch individuelle Beratungsangebote.

Entscheiden sich Schüler*innen, die die entsprechenden Zugangsvoraussetzungen erfüllen, von der Mittelstufe in die Oberstufe zu wechseln, beraten unsere Lehrer*innen sie umfangreich bei der Wahl ihrer Wahlpflichtkurse für den 11. Jahrgang sowie bei der Wahl der Leistungskurse im Übergang von Jahrgang 11 zu Jahrgang 12.

Dabei steht im Vordergrund, dass die Schüler*innen für sie optimale Kurse wählen. Zum einen sollten Kurse gewählt werden, in denen die Schüler*innen in der Mittelstufe sehr gute oder gute Leistungen erbracht haben. Zum anderen werden die Berufswünsche der Schüler*innen mit den Lehrern*innen in den Blick genommen.

Die beruflichen Perspektiven unserer Schüler*innen nehmen Lehrer*innen und Schüler*innen gemeinsam mit verschiedenen Kooperationspartnern ab der Mittelstufe mit vielen Informations- und Beratungsangeboten in den Blick. Informieren Sie sich gerne über die einzelnen Angebote in den jeweiligen Stufen und Jahrgängen.

Weitere Informationen:
Berufsorientierung in der Mittelstufe
Berufsorientierung in der Oberstufe

Kontakt

Gemeinschaftsschule auf dem Campus Rütli
Rütlistraße 41
12045 Berlin

 

Sekretariat der Mittel- und Oberstufe
Tel.: 030 600 34 76 0
sekretariat [@] campusruetli.de

Schulleiterin
Cordula Heckmann
Stellvertretende Schulleiterin
Kerstin Ruoff

 

Grundstufe der Gemeinschaftsschule auf dem Campus Rütli
Weserstraße 12
12047 Berlin

 

Sekretariat der Grundstufe
Tel.: 030 600 34 76 90
sekretariat-grundstufe [@] campusruetli.de

Grundstufenleiterin
Christina Eichholz
Stellvertretender Grundstufenleiter
Sascha Wenzel