Projektentwicklung

Aus der Vision wird Wirklichkeit

Das Projekt Campus Rütli – CR² ist äußerst komplex. Die schrittweise Umsetzung des 2007 von der politischen Steuerungsrunde verabschiedeten Konzepts umfasst daher ganz unterschiedliche Ebenen:

Die inhaltlich-pädagogische Ebene:
hellgrau15x15   Umsetzung der Gemeinschaftsschule aus ehemals drei Schulen
hellgrau15x15   Zusammenwachsen der bisher getrennten Module
hellgrau15x15   Verständigung über Ziele, Maßnahmen, Verfahren
hellgrau15x15   Entwicklung eines pädagogischen Konzepts für CR² (siehe auch AdA)

Die bauliche Ebene:
hellgrau15x15   Bauvorbereitung
hellgrau15x15   Planungsverfahren
hellgrau15x15   Architekturwettbewerbe
hellgrau15x15   Baubegleitung und –steuerung für alle Umbau- und Neubaumaßnahmen

Die Beteiligungsebene:
hellgrau15x15   Beteiligung der Nutzer/Anwohner bei formalen Verfahren
hellgrau15x15   Workshops
hellgrau15x15   Besichtigungen von Beispielprojekten
hellgrau15x15   Interne Arbeitsgruppen zu Einzelaspekten (z. B. Elterngruppe entwickelt Vorstellungen zum geplanten Elternzentrum)

Die verwaltungsmäßige Ebene:
hellgrau15x15   Haushalt
hellgrau15x15   Regelung der Zusammenarbeit
hellgrau15x15   Fördertechnik
hellgrau15x15   Bewirtschaftung der Infrastruktur

Öffentlichkeitsarbeit nach Außen und nach Innen
hellgrau15x15   Konzeption Kommunikationskonzept für CR²
hellgrau15x15   Konzeption und Redaktion der Homepage
hellgrau15x15   Betreuung von Fachbesuchern und weiteren Delegationen
hellgrau15x15   Pressearbeit

Jede dieser Ebenen umfasst jeweils unterschiedliche Beteiligte, Formen der Zusammenarbeit sowie der Kooperationspartner und –beziehungen. Jedoch sind sich alle in dem Ziel einig, das Projekt CR² zum Wohle der Kinder und Jugendlichen erfolgreich umzusetzen.