Gemeinschaftsschule: Seminarfahrt nach Prag

Endlich war es soweit: die Zeit der lang ersehnten Seminarfahrt, auf die wir uns schon lange gefreut hatten, war gekommen. Am 22. März 2017 fuhren wir, der 13. Jahrgang, für vier Tage nach Prag. Ziel der Seminarfahrt war, neben der Stadtentdeckung, gemeinsam für das kommende Abitur in Deutsch und Englisch intensiv zu lernen. Begleitet wurden wir von Herrn Finken, unserem Deutschlehrer, und Herrn Schönröck, unserem Englischlehrer. Empfangen wurden wir in Prag von unserer Reiseführerin Susi. Sie begleitete uns ins Hotel und führte uns im Anschluss in ein Restaurant, wo wir erstmals Kontakt mit der einheimischen bzw. der böhmischen Küche hatten.

Am nächsten Tag begannen wir nach dem Frühstück mit unserer ersten Unterrichtseinheit. In Deutsch haben wir uns verschiedene Kommunikationsmodelle wie z.B. das Modell von Schulz von Thun angeschaut. In Englisch hingegen haben wir uns mit der Frage „Difficult times for Human Rights?“ auseinandergesetzt. Der Unterricht war unserer Ansicht nach sehr effektiv, denn wir bereiteten uns hauptsächlich konkret auf die Prüfungsschwerpunkte in Deutsch und Englisch vor.

Nach dem Unterricht war eine Stadtbesichtigung angesagt. Unsere Reiseführerin holte uns im Hotel ab und wir fuhren mit Bus und Bahn ins Zentrum. Wir besichtigten den Wenzelsplatz, welcher direkt im Zentrum von Prag liegt und ein Platz von historischer Bedeutung war. Zudem gingen wir in die Prager Burg, zur Karlsbrücke und was uns am meisten beeindruckte war der Altstädter Ring. Dort hatten wir vom obersten Stockwerk des Rathauses einen faszinierenden Blick auf die Goldene Stadt.

Abends vergaßen wir auch nicht, das Nützliche der Abiturvorbereitung mit dem Angenehmen eines Pragaufenthalts zu verbinden. In kleinen Gruppen – mit oder ohne Lehrer – erkundeten wir die sowohl alte als auch moderne und spannende Stadt. Beim gemeinsamen Bowlen am Samstag Abend fand die Reise einen sehr fröhlichen und harmonischen Abschluss.

Unserer Ansicht nach war die äußerst spannende wie informative Seminarfahrt eine sehr hilfreiche Abiturvorbereitung. Wir blicken zurück auf eine ereignisreiche Woche, in der wir sowohl höchst produktiv gelernt als auch mit viel Spaß die Stadt besichtigt haben und zwar in einer sehr stimmigen Atmosphäre.

Merve Bayar