Vertreter der EU zu Gast auf dem Campus Rütli – CR²

CR2_2011_eu-besuch

Am Freitag, dem 02. September 2011 waren Mitglieder der SPE-Fraktion im Ausschuss der Regionen der EU zu Gast auf dem Campus. Im Anschluss an einen zweitägigen Kongress zum Thema „Social cohesion in metropolitan areas“ (Sozialer Zusammenhalt in Metropolen) unter der Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters machten sich die Teilnehmer des Kongresses in 3 Quartiersmanagements ein Bild davon, wie die Mittel der europäischen Fonds (EFRE, ESF) konkret vor Ort eingesetzt werden. Hier in Neukölln besuchten sie den Campus Rütli – CR². Sie wurden herzlich von Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky und der Leiterin der Gemeinschaftschule Cordula Heckmann begrüßt. Heinz Buschkowsky ging in seinem Beitrag auf die soziale Problemlagen in Neukölln und den strategischen Ansatz ein, ihnen zu begegnen darunter insbesondere das Konzept „Campus Rütli – CR²“. Im Anschluss stellte die Projektleiterin für die Bereiche Stadtteil / Quartiersmanagement / Vernetzung / Bauen Ilse Wolter die Entwicklung des Bildungsbereichs im Stadtteil unter dem Motto „Integration durch Bildung“ vor. Hier ging sie insbesondere auf die Bedeutung des Programms ZIS Soziale Stadt im Rahmen des Quartiersmanagements ein, das für die Entwicklung der Bildungsprojekte an Schulen und  Kinder- und Jugendeinrichtungen von zentraler Bedeutung ist und das Entstehen des Lokalen Bildungsverbundes oder des Modellprojektes Interkulturelle Moderation erst ermöglicht hat. Mit dem Programm konnten daher Strukturen geschaffen werden, die für externe Partner (hier u. a. die Freudenberg Stiftung oder die Stiftung Zukunft Berlin) gute Andockmöglichkeiten für Projekte (km2 Bildung) bieten. Diese Informationen sowie der aktuelle Stand der Umsetzung des Projektes Campus Rütli führten zu einer intensiven Diskussion mit den Besuchern. Bevor die Delegation wieder in den Bus stieg, entstand noch dieses Gruppenfoto vor der Gemeinschaftsschule.

Text und Bild: QM Reuterplatz