Französische Staatssekretärin besucht Campus Rütli – CR²

24. März 2015

Nachdem der Besuch wegen der dramatischen Ereignisse in Frankreich zweimal verschoben werden musste, war es am 24. März 2015 soweit: Die französische Staatssekretärin für Stadtentwicklung (Politique de la ville) Myriam El Khomri besuchte den Campus Rütli – CR², um sich über die praktische Arbeit vor Ort zu informieren. Sie wurde begleitet von Gunther Adler, Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Dr. Jochen Lang, Abteilungsleiter Stadtentwicklung / Soziale Stadt der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung sowie Vertretern der französischen Botschaft in Berlin.

In einem ersten Schritt stellte Ilse Wolter, Prozessbegleitung CR² im Foyer der Quartiershalle das Konzept, wesentliche Merkmale sowie einen kurzen Abriss der Geschichte von Campus Rütli vor. Sie ging insbesondere auf die enge Verknüpfung der Projektentwicklung mit den Stadtentwicklungsprozessen ein, die sich aus der Zugehörigkeit zur Fördergebietskulisse des Quartiersmanagements ergaben. Anschließend berichtete Roswitha Kulina und ihre Kollegin von der konkreten Arbeit in der Kita Rütli, in der Beziehungsarbeit mit Kindern und ihren Eltern im Vordergrund steht. Sie beschrieb die enge Kooperation mit Schule, die die Übergänge für die anvertrauten Kinder erleichtert. Die nächste Station war die Gemeinschaftsschule. Im Elterncafé begrüßte Cordula Heckmann, Campus- und Schulleiterin, zusammen mit Buseyne Sahilli vom Elterncafé und den Vertretern der Polizei die Staatssekretärin. Angeregt durch die interessierten Nachfragen von Myriam El Khomri wurden Themen wie die präventive Arbeit in der Schule durch Polizei und Kollegium angesprochen aber auch welche Leistungen und Ressourcen durch die Schule aufgebracht werden, um soziale Arbeit neben der Wissensvermittlung im Arbeitsalltag zu integrieren. Dafür stand exemplarisch das Elterncafé mit Buseyne Sahili selbst, wie auch die Hortarbeit im Rahmen des Ganztagsangebots. Wegen des dichtgedrängten Terminkalenders der Staatssekretärin konnten die Stationen Manege und Stadtteil-Lernwerkstatt nur noch im Rahmen von kurzen Führungen besucht werden, die von Osman Tekin und Vesna Lovric sehr informativ gestaltet wurden. Die Staatssekretärin wie auch die französische Botschaft bedankten sich anschließend ausdrücklich für den interessanten und informativen Nachmittag auf dem Campus Rütli.